Turbo-Schnecken – Color Run 2014

Die Vorfreude war groß und endlich war es so weit- der Color Run in Dortmund erwartete die Turbo-Schnecken frühmorgens an einem Sonntag. Hauptziel beim Color Run ist nicht die sportliche Leistung. Das Zusammenkommen verschiedenster Menschen, die mit ihrer ganz individuellen Fitness eine Laufveranstaltung erleben, steht hier im Vordergrund. Die 5km, bei denen man vier „Color-Zones“ durchläuft, in den man mit gefärbtem Maismehl beworfen wird, können völlig ohne Zeitdruck absolviert werden.

 

 

Genau das war das Motto der Turbo-Schnecken: Sie wollten einen schönen, bunten und stressfreien Tag erleben. Frühzeitig kamen die Mädchen in Dortmund an und holten ihre Starterpakete mit den ersehnten Shirts ab. Nachdem alle entspannt das Warm-Up mit Aerobic ausprobiert und ihre weißen Shirts schon vor dem Lauf farblich dekoriert hatten, ging es zur Startlinie. Dort wurden die Läufer von der guten Stimmung mitgerissen. Die Teilnehmer tanzten, sangen und machten eine Welle nach der anderen, während sie auf den Start warteten. Gestartet wurde in mehreren Blöcken, um die Color-Zones zu entlasten. Die Mädels starteten in ihrem Block mit viel Tempo, das sie zugunsten der Gemütlichkeit aber schnell wieder drosselten. Zunächst erreichten sie die gelbe Zone, in der sich alle Läuferinnen ausgiebig mit Farbe dekorieren ließen. Danach wurde das erste Gruppenfoto und -Selfie fällig. So ging es gelb eingefärbt weiter zur grünen Zone. Das neon-grüne Pulver gefiel den Mädchen noch viel besser, so dass sie sich sogar über den Boden rollten, um noch mehr Farbe aufzunehmen. Nach erfolgreichem Foto in grün führte der Weg zu den Zonen blau und pink, die gleich hintereinander lagen. Die Helfer in pink und blau versuchten jeweils, die Mädchen mehr mit ihrer Farbe zu markieren als die andere Gruppe, so dass am Ende alle irgendwie lila wirkten. Fröhlich und enorm bunt traten alle neun BVI-Läufer den Rückweg zum Westfalenpark an, wo das Finish Festival bereits in vollem Gange war.

 

Ein besonderer Tag endete bei verdienter, „gesunder“ Nahrung bei McDonalds in Krefeld, wo die bunten Mädchen einige verwirrte Blicke auf sich zogen. Schon jetzt läuft die Planung für das nächste Jahr, in dem auf jeden Fall wieder eine Teilnahme beim Color Run verpflichtend ist!

Zurück