Startseite > Einsegung Wohngruppe Refugium

Einsegnung der Wohngruppe Refugium

Bei wunderschönem Sommerwetter feierte der SkF die Einsegnung der Wohngruppe „Refugium“ an der Annakirche. Seit dem 1.Dezember 2015 leben 9 Jugendliche unbegleitete minderjährige Ausländer in dieser Wohngruppe. Sie werden von Pädagogen, Dolmetschern und einer großen Zahl ehrenamtlich tätiger Mitarbeiter betreut, so dass der Start und die Integration in Deutschland für diese Jugendlichen gelingen kann.

In großer Zahl waren Kooperationspartner, Interessierte aus Politik, Verwaltung und Öffentlichkeit der Stadt an diesem Nachmittag in den Garten des Hauses gekommen, um sich über die Arbeit zu informieren, aber auch den Jugendlichen einen guten und erfolgreichen weiteren Lebensweg in Deutschland zu wünschen. Der Präsident des Rotary Clubs Kempen-Krefeld Hans Fricke-Hein verband seine Glückwünsche mit der Übergabe einer Spende zur Gestaltung einer Freizeitmaßnahme in Höhe von 500€ an die Vorsitzende Ulla Dietz.

Mit einem fröhlichen Programm bedankten sich die Jugendlichen bei ihren Gästen und ein Buffet mit internationalen Köstlichkeiten lud noch zu einem längeren Verweilen ein.

Zahlreiche Kooperationspartner waren zu Gast und feierten mit den Jugendlichen und Mitarbeitern/innen der Wohngruppe Refugium ihren guten Start. Darunter auch die zukünftigen Kooperationspartner Uwe Zurhorst, Geschäftsführer vom Kolpingwohnheim Krefeld mit einem tollen Präsent. SkF und Kolpingheim Krefeld planen zum 01.08.2016 unter dem Namen Tandem die Eröffnung eines weiteren Wohnheims, ein Gemeinschaftsprojekt mit hoffentlich ähnlich guten Startbedingungen.

Alfred Klaßen wird ab August der neue Heimleiter in dem Projekt sein, hier rechts auf dem Bild zu sehen.

Zurück