Der Wettbewerb geht in die nächste Runde

06.07.2022 Heute haben sich unser Geschäftsführer Herr Henrichsen-Schrembs und unsere kommende Mitarbeiterin für den Bereich Marketing & Fundraising Frau Frisch drei Vorschläge zur Umgestaltung der Homepage des SkF e.V. Krefeld an der Media Design Hochschule in Düsseldorf angeschaut. Die Studenten_innen des Professors Herrn Szoenyi haben sich intensiv mit der Zielgruppe des SkF und deren Bedürfnisse hinsichtlich der Themen Barrierefreiheit, Übersichtlichkeit , Inhalte etc. auseinandergesetzt. Im nächsten Schritt werden die ersten Zwischenergebnisse ausgewertet, um dann im August einen Gewinner des mit 1000,00 Euro dotierten Preises zu benenn.

Frau Frisch und Herr Henrichsen-Schrembs waren sehr angetan von den vielfältigen und kreativen Vorschlägen der Studenten_innen.

Unser Diözesan-Caritasdirektor besucht den SKF Krefeld

Am 30.06.2022 hat uns der Diözesan-Caritasdirektor Herr Jentgens besucht, um sich ein Bild über den SkF e.V. Krefeld vor Ort zu machen.

Es war ein inhaltlich und fachlich sehr spannender und interessanter Austausch. Die Vorstandsvorsitzende Frau Schneider konnte mit Ihren Vorstandskolleginnen Frau Erens und Frau Maaßen aus der Geschichte des SkF u.a. zum Thema OGS berichten. Unser Geschäftsführer Herr Henrichsen-Schrembs und die Verwaltungsleiterin Frau Eckers beschrieben die aktuellen Herausforderungen hinsichtlich des Fachkräftemangels und der zu erhaltenden fachlichen und personellen Qualität der Mitarbeiter_innen des SkF.

Gleichzeitig beschrieb Herr Jentgens seine vielfältigen und fundierten Themen für die Zukunft, um sowohl mit den Regionalcaritasverbänden als auch den Fachverbänden in einem guten und transparenten Miteinander zu sein. Die vielen zukünftigen Aufgabenstellungen können nur gemeinsam bewältigt werden.

Alle Beteiligten waren sehr zufrieden mit der gemeinsamen Unterredung.

SkF bei Spiel ohne Ranzen

29.06.2022 Nach zwei Jahren coronabedingter Pause beteiligte sich der SkF wieder am Sommerspielplatz "Spiel ohne Ranzen". Das Detektivbüro Spürnase der Tagesgruppe löste mit Unterstützung der Kinder zwei spannende Fälle zu den Themen Fußballnationalmannschaft und "Fridays for Future".

Am dritten Veranstaltungstag wurde das Team der Tagesgruppe durch das Frauenhaus abgelöst. Die Erzieherinnen gestalteten mit den Kindern Masken und Schwerter. Das Bastelangebot wurde von rund 200 Kindern überwiegend im Vorschulalter begeistert angenommen.

Abgerundet wurde das Angebot durch Ehrenamtler und Vorstand, die mit den Kindern Einkaufstüten gestalteten.

Vielen Dank an die vielen helfenden Hände!

 

Gelungener OGS-Klausurtag

Ein weiterer wichtiger Klausurtag fand am Dienstag, den 14.06.2022 im schönen Hüls-Krefeld statt! Unsere Standortleitungen des OGS Bereichs, die Fachbereichsleitung Barbara Schwär und Geschäftsführer Matthias Henrichsen-Schrembs konnten unter Moderation von Julia Niedenzu eine Bestandsaufnahme hinsichtlich aktueller und kommender Themen gemeinsam durchführen !
Wie immer mit guter, konstruktiver und kritischer Auseinandersetzung zu den fachlichen Herausforderungen ! Ein gelungener Auftakt !

SkF freut sich über großzügige Spende des Zonta-Clubs

31.05.2022 Der SkF freut sich über eine großzügige Spende des Zonta-Clubs in Höhe von 5.500 Euro für ein Projekt im Rahmen des Gewaltschutzes, in dem zwei Schutzwohnungen für von Gewalt betroffene Frauen mit ihren Kindern vorgehalten werden. Die Wohnungen sind dem Frauen- und Kinderschutzhaus des SkF angegliedert.

Seit der ersten Anschubfinanzierung im Jahr 2018 hat der Zonta-Club Krefeld im Rahmen von Benefizveranstaltungen bereits mehr als 40.000 Euro für die SkF- Schutzwohnungen für von Gewalt betroffene Frauen gesammelt.

„Da das Projekt ausschließlich spendenfinanziert ist, freuen wir uns umso mehr, mit Hilfe des Zonta-Clubs Krefeld, das Projekt weiterführen zu können und Frauen und Kindern nach dem Aufenthalt im Frauenhaus den Weg in ein selbstbestimmtes Leben zu ebnen“, so Vorsitzende Anne Schneider.

Der Zonta Club Krefeld hat im Jahr 2021 zum dritten Mal die weltweite Aktion „Orange the World“ der Vereinten Nationen zur Beendigung der Gewalt an Frauen und Mädchen unterstützt. Im Rahmen der Aktion wurden in Krefeld am 25. November, dem internationalen Tag der Gewalt an Frauen und Mädchen, wieder verschiedene Gebäude orange angestrahlt. Dabei steht orange für eine sonnige, hellere Zukunft für betroffene Frauen.

Darüber hinaus sind die Zonta-Aktionen mehr als ein oranges Leuchtfeuer, es ist die Absicht der Zonta-Clubmitglieder, bei der Bekämpfung und Verhinderung von Gewalt im Rahmen der Aktion „Zonta says No“ tätig zu werden und klarzumachen, dass Frauen nicht wegschauen, sondern „Nein“ sagen zu Gewalt an Frauen. In diesem Sinne hatte der Zonta Club Krefeld in 2022 ein lokales Projekt ausgewählt, für das die Krefelder Zontians einen Spendenaufruf gemacht hatten, dem zahlreiche Krefelder Bürger/innen gefolgt sind, sodass die Damen des Clubs die stolze Summe von 5.500,- € für die Schutzwohnungen für von Gewalt betroffene Frauen an den SkF Krefeld überreichen durften.

Besuch im Kaiser Wilhelm Museum

Am 01.06.2022 stand nach coronabedingter Pause ein Besuch im Kaiser-Wilhelm-Museum für unsere ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiter:innen auf dem Programm. Frau Sander-Fell führte die Gruppe durch die Sammlung mit dem Schwerpunkt Kunsthandwerk und Design und erläuterte das Gestaltungskonzept des Museumscafés. Die Teilnehmerinnen ließen den Nachmittag bei Kaffee und köstlichem Kuchen im K+ ausklingen.

Britta Oellers (MdL) zu Besuch im SkF

30.05.2022 Britta Oellers (CDU / Mitglied im Landtag) und unser Geschäftsführer Matthias Henrichsen-Schrembs haben sich am 30.Mai 2022 zu einem ersten Kennenlernen und Austausch über die Jugend-hilfesituation in Krefeld getroffen. Beide sind übereinstimmend der Meinung, dass der SkF zu einem wichtige Akteur in der Krefelder Jugendlandschaft gehört. Die Themenvielfalt wächst und bietet immer wieder neue Heraus-forderungen. Beide bleiben miteinander im Gespräch.

SkF sucht Bundesfreiwilligendienstler/innen

Wir suchen ab 1. September mehrere „Bufdis“ für die Kinder- und Jugendarbeit in Tagesgruppe, Offenem Ganztag und Verwaltung.

Das Angebot richtet sich an alle, die mindestens 18 Jahre alt sind. Ein BFD wird in der Regel über 12 Monate absolviert, Einsätze von 6 bis 18 Monaten sind nach Absprache denkbar. Freiwillige ab dem vollendeten 27. Lebensjahr können auch in Teilzeit mit mehr als 20 Stunden pro Woche teilnehmen.

Die regelmäßige Arbeitszeit beträgt 39 Stunden pro Woche. Jeder Freiwillige hat außerdem Anspruch auf 25 Seminartage im Jahr und 24 Urlaubstage bei 12 Monaten. Zugangsvoraussetzungen sind

  • Freude am Umgang mit Kindern und Jugendlichen
  • Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein
  • Persönliches Engagement und Teamfähigkeit
  • Führerschein der Klasse B, wenn Du Dich für die Tagesgruppe bewirbst
  • Gute Office-Kenntnisse, wenn Du Dich für die Verwaltung bewirbst

Die Teilnehmer/innen erhalten ein angemessenes monatliches Taschengeld. Freiwillige sind während ihrer freiwilligen Dienstzeit grundsätzlich Mitglied in der gesetzlichen Renten-, Unfall-, Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung.

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung per Email an bewerbung@skf-krefeld.de.

MAV-Versammlung am 12.05.2022

Die Mitarbeitervollversammlung stellt einen wichtigen Bestandteil zum transparenten und partizipativen Austausch zwischen MAV, Vorstand, Geschäftsführung und Verwaltungsleitung dar. Vergangene Woche konnte dieser Austausch nach zwei Jahren wieder in Präsenz stattfinden, sodass sich auch hier die Möglichkeit ergab, in Ruhe miteinander Zwischengespräche zu führen. Die Zukunft des SkF e.V. Krefeld hängt ganz entscheidend von den Mitarbeiter:innen in den jeweiligen Einrichtungen, aber auch von einer offen und zugewandten Führungskultur ab, dieses betonten alle Beteiligten!

Neben der Vorstellung der Bilanzen aus den letzten zwei Jahren durch Frau Eckers (Verwaltungsleitung) berichtete die Vorständin und erste Vorsitzende Frau Schneider von bewegten zwei Jahren. Frau Schneider war es besonders wichtig hervorzuheben, wie sehr der Vorstand das zuverlässige Engagement der Mitarbeiter:innen schätzt und dass der Vorstand vollstes Vertrauen in die Arbeit der Mitarbeiter:innen hat. Der neue Geschäftsführer, Herr Henrichsen-Schrembs, stellte im Anschluss erste Ideen und Schritte zur zukünftigen Aufstellung des SkF vor und betonte gleichzeitig, dass Veränderung ein Prozess ist, welcher nicht von heute auf morgen, sondern nur in Ruhe und mit einer langfristigen Zeitschiene umgesetzt werden sollte. Ebenfalls betonte Herr Henrichsen-Schrembs, dass die Mitarbeiter:innen des Vereins die wichtigsten Stützen für die Zukunft darstellen.

Im Anschluss tagte die MAV mit den Mitarbeiter:innen, und Vorsitzende Frau Schiele stellte unterschiedliche Themen der Mitarbeiter:innen zur Diskussion.

Wettbewerb zur Webseitenneugestaltung

06.05.2022 Zum anderen, der Auftakt zur Gestaltung der Homepage des SKF, ausgelobt als Wettbewerb an der Mediadesign Hochschule Düsseldorf mit den Studenten_innen des Kurses MD1019 und deren Professor Herrn Szoenyi !

www.mediadesign.de/ueber…

Klausurtagung beim SKF Krefeld

04.05.2022 Eine spannende und ereignisreiche Woche geht nun zu Ende ! Zum einen, der erste von mehreren Klausurtagen mit den Einrichtungsleiterinnen des SKF e.V. Krefeld zur pädagogischen und strukturellen Weiterentwicklung des SkF 
mit Julia Niedenzu als Moderation ! Ein gelungener Auftakt!

julianiedenzu.com

Vorstandsverabschiedung

Ende April 2022 ist Helga Spang aus dem Vorstand des SkF Krefeld ausgeschieden.

Sie war 14 Jahre in die Vorstandsarbeit eingebunden: Anfänglich bei „Rat und Hilfe“ und im Betreuungsverein. Über Jahre verantwortete sie für den Verein -als auch als Vorstandsmitglied des ‚AKF- Arbeitskreis Krefelder Frauen‘- die 9 Tage Wiesenzeit rund um das Sommerferienprogramm ‚Spiel ohne Ranzen‘ auf der Stadtwaldwiese. 

Sie begleitete die Wiederbelebung des Ehrenamts, besonders auch mit Beginn der Flüchtlingswelle 2015 aber auch in der Coronazeit.

Mit Freude am Schreiben und Gestalten hat sie die 110 Jahre SkF Vereinsfestschrift „Wir helfen in Krefeld“ und das 2 mal im Jahr erscheinende Heft „Mosaik“ mitgestaltet.

Helga Spang hat sich oft mit unkonventionellen Ideen in christlichem Geist für die Weiterentwicklung des SkF eingebracht, wofür wir ihr sehr dankbar sind!

Nun möchte sie mehr Zeit für Familie und den katholischen Glauben in stürmischen Zeiten haben. Wir wünschen ihr alles Gute für die Zukunft und bleiben freundschaftlich miteinander verbunden.

Neugestaltung Außengelände Tagesgruppe Krähennest

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

Viele von uns haben auch in diesem Jahr sorgenvolle Gedanken: zwei Jahre Corona haben wir bereits durchlebt und ein wirkliches Ende der Pandemie ist noch nicht abzusehen.

Hinzu kommt der Kriegsausbruch in der Ukraine am 24. Februar dieses Jahres mit seinen Gräueltaten: Urängste werden wach, mögliche Versorgungsengpässe verunsichern uns, Kostensteigerungen sind bereits zu spüren….

Und wieder einmal gilt: wer sich in einem physisch und psychisch geordneten familiären Umfeld befindet, der verkraftet all das ein wenig leichter.

In unserer „Tagesgruppe Krähennest“ betreuen wir Kinder, bei denen all das nicht stimmig ist: sie haben aufgrund von Entwicklungsstörungen oder Beeinträchtigungen große Anpassungsschwierigkeiten im Schul- und Sozialleben. Kinder mit AD(H)S, leichten geistigen Behinderungen und oppositionellen Störungen finden im ‚Krähennest‘ eine verlässliche Begleitung, Lernförderung und Stärkung.

Ziel der Maßnahme ist immer der Verbleib des Kindes im familiären Haushalt. In besonders gefährdenden Momenten, oder ohne Mitarbeit der Erziehungsberechtigten, kann es auch zu Inobhutnahmen kommen, um das Kindeswohl zu sichern. Alle Mädchen und Jungen, insbesondere diejenigen, die Opfer von (sexuellem) Missbrauch geworden sind, erfahren eine kontinuierliche Stärkung ihres Selbstbewusstseins und Selbstwertgefühls. Mit einer aktiven Präventionsarbeit werden zudem alle Kinder für ein sensibles und achtsames Miteinander gestärkt.

Um den Kindern all das zu bieten, sind umfangreiche Materialien sowie eine gute personelle und räumliche Ausstattung unbedingt notwendig. So zum Beispiel auch auf dem dazugehörigen Außengelände.

Der Umgang mit Emotionen, vor allem mit Wut, und der Abbau von Stress - verursacht durch Familie oder Schule - stellt hohe Anforderungen an den geschützten Außenraum des ‚Krähennests‘. Ein gezieltes, begleitetes Ausagieren von ‚wild sein‘ ist für die 6- bis 13-Jährigen enorm wichtig!

Und ebendieser Außenraum auf der Schneiderstraße ist mittlerweile in die Jahre gekommen und benötigt eine Grundsanierung. Die Kosten dafür müssen vom SkF getragen werden, also ohne jedwede Unterstützung durch Stadt, Land, Jugendamt. Aus diesem Grund bitten wir in unserem diesjährigen Spendenaufruf zum Muttertag um Ihre Unterstützung und bedanken uns schon jetzt um jede Art von Unterstützung!

Verwendungszweck: Sanierung Außengelände Tagesgruppe
SkF-Spendenkonto: DE31 3205 0000 0000 0018 18
BIC: SPKRDE33XXX
Bank: Sparkasse Krefeld

Es grüßt sehr herzlich

Ihre Anne Schneider

Gudrun Timp-Reichenberg in den Ruhestand verabschiedet

Nach 40 Jahren Dienst im Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Krefeld wurde Gudrun Timp-Reichenberg am 31.3.2022 im Rahmen einer kleinen Feierstunde in den Ruhestand verabschiedet. Wir wünschen ihr alles Gute!

v.l.n.r. Anne Schneider, Gudrun Timp-Reichenberg

Bündnis 90/Die Grünen zu Besuch im SkF

Am 31.03.2022 haben uns Frau Meral Thoms und Herr Benjamin Zander von der Partei Bündnis 90 / Die Grünen der Ratsfraktion Stadt Krefeld besucht. Unsere Vorständinnen Frau Schneider, Frau Erens und unser Geschäftsführer Herr Henrichsen-Schrembs haben sich über die knappe Finanzierung des Offenen Ganztags, die aktuelle Bewältigung der Flüchtlingskrise und die Herausforderungen eines Wohlfahrtsverbands in bewegenden Zeiten mit immer mehr reduzierten und wenig auskömmlich finanzierten Angeboten der Jugendhilfe ausgetauscht.

v.l.n.r.: Matthias Henrichsen-Schrembs (SkF) Meral Thoms, Benjamin Zander (Die Grünen), Ulla Erens, Anne Schneider (SkF)

Neuer Geschäftsführer im SkF Krefeld

Matthias Henrichsen-Schrembs (51) wird ab dem 01. März 2022 neuer Geschäftsführer beim Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Krefeld (SkF).

Herr Henrichsen-Schrembs ist Sozialpädagoge und Sozialmanager und hat durch Leitungsaktivitäten in verschiedenen pädagogischen Bereichen einen großen Erfahrungshintergrund mit dem Schwerpunkt Jugendhilfe. Herr Henrichsen-Schrembs stammt aus Münster und lebt mit seiner Familie in Düsseldorf.

„Ich freue mich sehr auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit den Mitarbeiter:innen und Kooperationspartnern.“, so Henrichsen-Schrembs.

Krieg in der Ukraine

01.03.2022 Wir sind erschüttert über die Kriegshandlungen Russlands in der Ukraine. Unsere Gedanken sind vor allem bei den Menschen in den Kriegsgebieten. Wir hoffen auf ein Einsehen bei den Verantwortlichen und auf besonnene Reaktionen aller Politiker:innen.

Unsere Sorge gilt denjenigen, die sich gezwungen sehen, ihre Heimat zu verlassen. Unsere Herzen sollen stark bleiben, in dem Vertrauen darauf, dass Frieden immer wieder gelingen kann. Lasst uns stark bleiben in dem festen Entschluss, dass Demokratie und Rechtstaatlichkeit die Maxime unseres Handelns sein müssen.