Projekte > Mikado - Kindergruppe psychisch kranker Eltern

Mikado - Kindergruppe psychisch kranker Eltern

Das Projekt Mikado, ein Gruppenangebot für Kinder psychisch kranker Eltern, das zurzeit mit einer Gruppe mit 4 Kindern im Alter von 11-15 Jahren läuft. Es ist bereits die nächste Gruppe geplant, die im Oktober beginnen wird. Das Angebot ist offen und kostenfrei.

Was machen wir bei Mikado

Unsere Themen in den Gruppen waren bisher folgende:

  • Familie von A – Z
  • Was ist überhaupt Familie für dich? Positive und negative Gedanken
  • Wie ist die beste Mutter / der beste Vater?
  • Wie sind "normale" Elternteile?
  • Was ist bei meinen Eltern anders?
  • Welche Verhaltensweisen zeigen Menschen, die anders, nicht „normal“ sind?
  • Wer ist für euch verrückt?
  • Wie nennt man das, was deine Mutter / dein Vater hat?
  • Die Seele – was bringt sie aus dem Gleichgewicht?
  • Was macht dich verrückt?
  • Was ist „Balsam“ für deine Seele?
  • Sich den Kopf zerbrechen – was steckt hinter dieser Redewendung?
  • Wenn die Seele überläuft – wer kann da unterstützen?
  • Wünsche / Träume – was mache ich in zehn Jahren?

Außerdem gab es Gruppenstunden mit freizeitpädagogischen Inhalten, weil alle Kinder den Bedarf nach Normalität äußern und sich mit altersgemäßen Dingen beschäftigen möchten.

Zudem wird eine Beratung und Sprechstunde der Eltern angeboten, um sie bei dem, was ihre Kinder in Mikado lernen und erleben, teilhaben zu lassen und Eltern und Kinder Wege finden, um mit einander darüber ins Gespräch zu kommen.

Projektbericht Mikado 2013

Seit Januar 2011 bietet der Sozialdienst katholischer Frauen das Präventivangebot „Mikado“ an, ein in Krefeld bisher einmaliges Beratungs-und Gruppenangebot für Kinder psychisch kranker Eltern.

Diese Kinder haben ein erhöhtes Risiko, selbst eine psychische Erkrankung zu entwickeln oder sozial benachteiligt zu werden. Häufig reagieren Kinder psychisch kranker Eltern mit erhöhter Aggression, sozialem Rückzugsverhalten, Ängstlichkeit oder Beeinträchtigungen im schulischen Bereich. Der SKF hat es sich zur Aufgabe gemacht, dem entgegen zu wirken und...

Weiterlesen …