Frühe Hilfen > Familienhebammen

Familienhebammen - Gemeinsam ins Leben

 

Das Projekt "Gemeinsam ins Leben" mit dem Familienhebammendienst startete zum 1. März 2014 in Kooperation zwischen dem Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Krefed und dem Deutschen Kinderschutzbund Krefeld (www.kinderschutzbund-krefeld.de).

Kontakt
tl_files/Guter Start ins Leben/Foto Guter Start ins Leben.web.jpg Einrichtung Gemeinsam ins Leben
Angebot Hilfe und Beratung durch Familienhebammen
Öffnungszeiten

Termine nach Vereinbarung
für Hausbesuche und Einzelbegleitung

Ansprechpartnerin

Sabine Heimes (SkF)

Familienhebammen

Nadine Matthäus (SkF)

Katja Schäfer (Kinderschutzbund)


Anschrift Dionysiusplatz 22, 47798 Krefeld
Telefonnummer 02151/ 62 91 - 30
Faxnummer 02151/ 62 91 - 35
Email

familienhebammen@skf-krefeld.de
matthaeus@skf-krefeld.de

Flyer hier klicken

Gemeinsam ins Leben - Familienhebammen

Familienhebammen im Arbeitsfeld der Frühen Hilfen sind ausgebildete Hebammen mit einer Zusatzqualifikation als Familienhebammen. Über die allgemeinen Leistungen einer Hebamme rund um die Geburt hinaus erfassen sie die gesamte Familiensituation.

Die Familienhebammen unterstützen Schwangere und Eltern bis zum ersten Lebensjahr des Kindes bei

  • fehlendem oder unzureichendem Wissen im Umgang mit Kindern
  • fehlender familiärer Unterstützung
  • früher Elternschaft
  • Erkrankung/Behinderung des Kindes
  • Eltern mit eingeschränkten Alltagskompetenzen

tl_files/Fruehe Hilfen/Foto Babyhand.png

Ziele des Einsatzes der Familienhebammen sind:

  • Stärkung der Eltern-Kind-Beziehung
  • Prävention von psychischen, körperlichen und sozialen Störungen bei Kindern
  • Informationsvermittlung in allen Fragen rund um Schwangerschaft, Geburt und Versorgung von Säuglingen
  • Erweiterung der elterlichen Kompetenz und Erziehungsfähigkeit
  • Vermittlung an erforderliche weitere Angebote
  • Knüpfen eines unterstützenden Netzwerkes

 

Zur Zeit arbeiten zwei Familienhebammen in Krefeld.

 

Familienhebammen: Katja Schäfer (Links), Nadine Matthäus (rechts)

 

Das Angebot ist kostenlos, unabhängig von Konfession und  Nationalität. Die Hebammen unterliegen der Schweigepflicht.